• Herzlich Willkommen!
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
bootstrap carousel by WOWSlider.com v8.7

Wer sind wir

Eine Initiative der Bewohner der Siedlung Berliner Str. 88 in Berlin Steglitz-Zehlendorf für eine lebendige, soziale und ökologische Stadtkultur.

Der Verein versteht sich als ein Forum für Menschen, die, unabhängig von Alter und politischer oder konfessioneller Zugehörigkeit, das Leben in ihrem Stadtteil und Bezirk mit kulturellen und sozialen Angeboten sowie mit gezielten Initiativen gestalten möchten. Der Verein wurde 1994 gegründet. Ab 1995 wurde das Nachbarschaftshaus mit dem „Schülerclub“ zur Anlaufstelle für viele Kinder und Jugendliche. Im Jahr 2000 kam die „Schulstation Lichthof“ in der Mühlenau-Grundschule hinzu. 2005 wurde die Trägerschaft für den Schulhort an der Mühlenau-Grundschule übernommen, seit 2008 ist unser "MoWo" für Jugendliche unterwegs, seit 2011 der "Bauwagen" eine Anlaufstelle für Jugendliche und seit Ende 2014 existiert "OTiS" ein Kooperationsprojekt mit der JFE Schottenburg.

Der Verein ist dem Dachverband der Berliner Nachbarschaftsheime, dem Verband für sozial-kulturelle Arbeit angeschlossen. Zu den ständigen Aktivitäten des Vereins gehören Kursangebote, wie Yoga, Tanzangebote und Computerkurse. Daneben ein regelmäßiges Nachbarschaftscafé am Freitagnachmittag und Veranstaltungen, wie Sommerfeste, Reiseberichte und Trödelmärkte. Neben den ständigen Angeboten wird das Haus für Bewohner- und Mieterversammlungen, Initiativgruppen und Vereinsgremien genutzt. An den Wochenenden steht das Nachbarschaftshaus für private Feiern zur Verfügung - mit Rücksicht auf die Anwohner/innen nur bis 22 Uhr.

Für junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren besteht bei uns die Möglichkeit, ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) zu leisten. Nähere Informationen erhalten Sie bei uns oder der Stiftung Naturschutz Berlin.

Der Verein ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin und aktiv beteiligt am Runden Tisch Zehlendorf-Mitte.

die VHG-Betreuung

Betreuung im Rahmen der Verlässlichen Halbtagsgrundschule (VHG) an der Mühlenau Grundschule

Die Schule öffnet um 7:30 Uhr den Betreuungsbereich. Der Raum befindet sich im Seitenflügel des 1.Stocks im Hauptgebäude im Raum 48.

Schüler und Schülerinnen, die in den Betreuungsbereich gehen melden sich selbstständig bei den Erzieherinnen an und bleiben dort bis zum Klingeln um 7:50 Uhr bzw. 8:45 Uhr, um dann in ihre Klassen zu gehen.

Nach dem Unterricht um 12:40 Uhr (evtl. auch früher) stehen die gleichen Betreuungsbereiche zur Verfügung.

Pädagogische Ziele:

Die Erzieherinnen in der VHG-Betreuung sehen sich als Spiel- und Ansprechpartner für die Schüler und Schülerinnen. Dazu gehört auch die individuelle Zuwendung bei besonderen Problemlagen einzelner Kinder.

Ihre pädagogischen Ziele sind, neben einer sinnvollen und abwechslungsreichen Freizeitgestaltung, die individuellen Entwicklungsprozesse der Schüler und Schülerinnen zu fördern und zu begleiten.

Sie sollen im Bereich des sozialen Lernens ihre Kompetenzen erweitern und einen respektvollen und wertschätzenden Umgang mit anderen Kindern erlernen.

Durch gezielte Spiel- und Bastelangebote, sowie im Freispiel werden die Kinder in ihren sprachlichen, motorischen und kognitiven Fähigkeiten gefördert und gefordert.

Wenn es die Situation bietet, werden die Kinder in Entscheidungsprozesse miteinbezogen, wie z.B. bei Aufstellen von Regeln.

Kooperation:

Die Erzieherinnen sehen sich als Ansprechpartner für die Eltern, sowie als Kooperationspartner der Lehrerinnen und Lehrer und den Mitarbeitern der Schulstation „Lichthof".

Angebote:

Die Schüler und Schülerinnen haben die Möglichkeit in einer gemütlichen Atmosphäre an unterschiedlichen Kreativangeboten sowie an freien und angeleiteten Spielen teilzunehmen. Je nach Witterungsverhältnissen können sie unter Aufsicht auf dem Schulhof spielen. Um den Umgang mit altersgemischten Gruppen zu erlernen können sie nach Rücksprache mit den jeweiligen Erzieherinnen die Räume wechseln bzw. im Flurbereich spielen.

 

VHG 02

Unsere Kooperationen und Partner

  • 1
  • 2