Logo eps sh

In der folgenden Übersicht finden Sie alle Beiträge aus der Nachbarschaft des Jahres 2018.

Wenn Preußen zum Oktoberfest gehen…

 Bayern Cafe

In unserem Bayerischen Café Anfang Oktober gab es nicht nur Weißwurscht & Brezn, Obatzda & Radi, sondern auch ein paar merkwürdig gekleidete Gäste. Aber um der Wahrheit die Ehre zu geben – von den sieben Personen auf dem Foto sind nur zwei „echte“ Preußen, der Rest sind „echte Berliner“ aus aller Welt. Wir hatten eine Menge Spaß. Auch wenn es mit dem Schuhplattlern nicht so richtig geklappt hat…

Impressionen vom Sommerfest am 8. September

Die Siedlung feierte den Sommer und die nette Nachbarschaft mit Anwohnern, Freunden und Nachbarn von nah und fern. Es war ordentlich was los auf dem Sommerfest: viele kleine und große Gäste, Puppentheater, Grillwürstchen, Disko-Musik, Glitzertattoos, Kuchenbüffet, Candyshop, Seifenblasen und (umweltfreundliche) Luftballons. Ein großer Spaß für alle – auch für die fast 40 HelferInnen und UnterstützerInnen. Herzlichen Dank an alle!

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005
  • 006
  • 007
  • 008
  • 010
  • 011
  • 012
  • 013
  • 014
  • 015
  • 016
  • 017
  • 018
  • 019
  • 020
  • 021
  • 022
  • 023
  • 024
  • 025
  • 026
  • 027
  • 028
  • 029
  • 030
  • 031
  • 032
  • 033
  • 034
  • 035
  • 036
  • 037
  • 038
  • 039
  • 040
  • 041
  • 042
  • 043
  • 044
  • 045
  • image slider
  • 047
wowslider.net by WOWSlider.com v8.7

Bachlaufaktion am 17. März

 Bachlauf

.... bei 1°C, Sonnenschein und eisigem Wind

Nur die Harten waren diesmal im Garten: Kira, Lisa, Ingela, Ullrich, Alexander, Erdmuthe, Anja, Friederike, Marion. Wie gut, dass Franzi und Angela im Nachbarschaftshaus heiße Getränke und Kuchen vorbereitet hatten. Die nächste Bachlauf-Aktion findet wahrscheinlich Anfang April statt, weil wir heute nur wenig arbeiten konnten. Aber immerhin: 5 Meter Schnittgut wurden zusammengetragen.

Jacke gegen Tasche, damit die Jacke zur Hose wird

 Kleidung

Die schnellsten Deals auf unserer 1. Kleidertauschbörse „Stoffwechsel" am vergangenen Freitag liefen natürlich so ab: Ich nehme deine Jacke und du bekommst meine Kette dafür. Manchmal mussten die Tauschkreise aber etwas weiter gezogen werden, um an das Wunschobjekt zu gelangen: Es waren lustige Zwischenschritte nötig, wenn der 1:1-Tausch nicht gelingen konnte, weil Kleidergröße 34 nicht zur 46 passt.

Sieben Frauen kamen mit einer kleinen Auswahl aus ihren Kleiderschränken, Abteilung „Trag-ich-nicht-mehr" und jede freute sich, wenn ein Stück die Besitzerin wechselte. Es wird nicht die letzte Tauschbörse sein und wir werden parallel zum „Stoffwechsel" auch wieder ein Café machen. Vielen Dank an die Betreiberinnen Erika, Susi und Rosi! Es kamen einige Besucher, die nicht tauschen wollten, aber doch neugierig waren und so kam es zu vielen netten, neuen Kontakten. Demnächst wird es deswegen z.B. ein Kniffel-Café geben und vielleicht auch ein morgendliches Sportangebot einer Anwohnerin.

Gemeinsam arbeiten, gemeinsam feiern – ein Dank an die vielen Aktiven

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • wowslider.com
  • 20
image slider by WOWSlider.com v8.7

So bunt und vielfältig wie die Angebote des Nachbarschaftshauses sind auch die Gäste, die zum traditionellen Neujahrsempfang des Vereins am 12. Januar in die Domäne Dahlem kamen: Rund 80 Ehrenamtliche und Mitarbeiter*innen feierten gemeinsam den Start in ein hoffentlich munteres 2018.

Das Fest ist ein Dank an die Mitarbeiter*innen, die sich im Schulhort, der Schulstation, dem Schülerclub, im KiJuB, im MoWo, im OTiS und vielen Projekten um die Betreuung der Kinder und Jugendlichen kümmern und sich für deren Interessen einsetzen. Aber genauso wichtig ein Dank an die zahlreichen Ehrenamtlichen, die sich oftmals über Jahre für ein nachbarschaftliches Miteinander engagieren und begeistern: Cafébetreiber*innen, Kämpfer*innen für eine naturnahe Siedlung, Spieleenthusiast*innen, Sommerfest-Betreuer*innen, Flohmark-Aktivist*innen, Konzertveranstalter*innen, Künstler*innen, Bäcker*innen, Hausaufgaben-Betreuer*innen, Vogelfreund*innen, Ideen-Lieferant*innen, Unter-die-Arme-Greifer*innen, Offenes-Ohr-Habende…

Wir freuen uns auf viele Jahre nachbarschaftliches Leben mit Ihnen!

Marion Collavino-Loll, Vorstand, Nachbarschaftshaus Wannseebahn e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.