der Schülerclub

Vor dem Nachbarschaftshaus auf der Terrasse in der Sonne sitzen, die Beine baumeln lassen, beim Tischtennis zuschauen, einfach nur quatschen oder auch aktiv Projekte und AG´s planen und gestalten. Im Alltag vieler Kinder ist der Schülerclub fest verankert und dies bereits über Generationen.

Angeregt durch das Programm „Jugend mit Zukunft“ wurde der Schülerclub im Januar 1995 eröffnet. Er ist ein sozialpädagogisches Projekt, das seit vielen Jahren mit Angeboten zur Gewaltprävention und Partizipation erfolgreich wirksam ist. Der Schülerclub wurde mehrere Jahre finanziert über die Deutsche Kinder– und Jugendstiftung und wird mittlerweile gefördert und finanziert durch das Senatsprogramm "Jugendarbeit an Schulen".

Der Schülerclub bietet insbesondere Kindern der 5. und 6. Grundschulklassen in Schule und Stadtteil ein leicht zugängliches und auf ihre Anliegen ausgerichtetes Angebot. Er ist zugleich ein wichtiger Treffpunkt für Kinder und Eltern, gerne nutzen auch ehemalige Schüler/innen den Schülerclub als Anlaufstelle "in ihren alten Bezügen". Projekte wie „jung fragt alt, Schüler/innen befragen Senior/innen", „die Umwelt- und Kiezdetektive", „Klasse(n)Aktionen" zur u-18 Wahl, zu Ökologie oder Kinderrechten stützen sich auf die freiwillige Teilnahme und Eigeninitiative der Kinder. Neben der „Offenen Tür" nachmittags im Nachbarschaftshaus sind die Mädchen– und Jungengruppe, die Koch-AG, die Schulgarten AG sowie die Zirkus-AG Angebotsschwerpunkte. Viele Präventions-, Medien-, Kiez- und Beteiligungsprojekte mit Schüler/innen z.B. zur Gestaltung des Schulumfeldes, Klassenprojekte wie Teichuntersuchung, Ferienprogramme und generationenübergreifende Projekte werden fortlaufend in Kooperation mit der Mühlenau-Grundschule durchgeführt. Unser Motto: „Mitmischen in Schule und Kiez" - der Schülerclub gestaltet unter aktiver Teilhabe von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen das Leben in Schule und Kiez.

Freitagscafé

Regelmäßig gestaltet der Schülerclub das Freitagscafé im Nachbarschaftshaus. Vorankündigungen werden auf der Startseite veröffentlicht.

Teichuntersuchung

Zur Unterstützung der lebensweltorientierten Öffnung des Unterrichts führt der Schülerclub „move it“ seit dem Jahr 2000 in den Frühjahr- und Sommermonaten das Projekt Teichuntersuchung mit Schulklassen der Mühlenau-Grundschule durch. Für die Teichuntersuchung wird die Klasse in drei Gruppen aufgeteilt, die parallel zueinander arbeiteten, so dass von jedem Kind alle Inhalte und Arbeitstechniken erlernt werden. Im Mittelpunkt des Projektes steht die ganzheitliche und erlebnisreiche Wahrnehmung des Teiches. Möglich ist auch ein Besuch von Dreipfuhlteich und Teich am Nachbarschaftshaus.

Kiezdetektive

Kinder erforschen als „Kiezdetektive" ihren Stadtteil, decken Missstände auf und konfrontieren damit die Erwachsenen. Der Projektansatz „Kiezdetektive" befähigt Kinder, ihre Lebensumwelt selbstständig zu erforschen, sie zu verstehen und zu hinterfragen. Kinder lernen, dass sie aktiv ihr Lebensumfeld mit gestalten und verändern können. Sie werden dabei sowohl an die Politik herangeführt, als auch für gesundheits- und umweltbezogene Fragestellungen sensibilisiert. Kinder nehmen mit Begeisterung an den Kiezerkundungen unter spezifischen Fragestellungen und Schwerpunkten (Umwelt, Gesundheit, Stadtentwicklung) teil und tragen ihre Ergebnisse den Erwachsenen vor. Die Erwachsenen nehmen die Vorschläge der Kinder ernst und lernen, den jeweiligen Stadtteil aus kindlicher Perspektive zu sehen. Auf Folgeversammlungen wird die Umsetzung der Ideen und Vorschläge der Kinder zur Verbesserung der Lebensumstände im Stadtteil überprüft.

  • 01
  • 02
  • 02b
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 08b
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • cssslider
  • 15
bootstrap carousel by WOWSlider.com v8.7

Zu Besuch im Schülerclub

Am Freitag, den 16. Februar 2017 war die 5d im Schülerclub zu Besuch, da wir einen gemeinsamen Projekttag zum Thema "Erderwärmung" durchgeführt haben.
Wir haben ein 4-gänge Menü (vegetarisch) aus regionlaen Produkten gekocht.