der Schulhort

Um 6 Uhr in der Früh starten die „early birds“ in ihren teilweise langen Schultag. Um ihnen den Start in den Tag zu erleichtern, schaffen wir den Kindern mit kleinen Angeboten und einem Snack eine gemütliche und angenehme Atmosphäre. Die Erzieher und Erzieherinnen beteiligen sich an der unterrichtlichen Arbeit am Vormittag in der Schule.

Nach dem Unterricht gehen die Kinder gemeinsam mit ihrem Klassenkameraden in ihre Schulhortgruppe. Mittag essen, Hausaufgaben, Spielen mit den Freunden drinnen und draußen: Alles findet im Gruppenverband statt. Den Halt der Gruppe zu spüren, eine klare Ansprechpartnerin zu haben, das schafft Vertrauen und Verbindlichkeit sowohl für die Kinder als auch für die Eltern.

Ergänzt wird die Gruppenarbeit an drei Tagen durch ein vielfältiges und beliebtes Werkstattprogramm. Es ermöglicht den Kindern die jahrgangs- und gruppenübergreifende Teilnahme an den vielfältigen Angeboten aus den unterschiedlichsten Bereichen.

Um 16 Uhr beginnt der Spätdienst und auch hier ist es den Erzieherinnen und Erziehern besonders wichtig, den Tag entspannt ausklingen zu lassen.

In den Ferien bleibt besonders viel Zeit für viele Ausflüge, tolle Angebote und zum Spielen. Die Kinder tragen sich morgens in täglich wechselnde Angebote selbstständig ein und können so ihren Tagesablauf aktiv mitbestimmen.

Jährlich stattfindende Veranstaltungen wie der „Tag der offenen Werkstatt“, die „Fairness ist cool“- Thementage, das „Weihnachtsstübchen“ sowie die Elternsprech- und Informationsabende runden unsere Arbeit ab.

Schulhort-Hund Sam bei der täglichen Arbeit mit den Kindern

  • 01
  • http://wowslider.com/
  • 03
jquery slider by WOWSlider.com v8.7

Bilder vom Tag der "offenen Werkstatt"

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • bootstrap slider
  • 23
wow slider by WOWSlider.com v8.7