Logo eps sh

Maßnahmen im Kampf gegen Covid-19

Der Senat hat mit Gültigkeit ab 3. Juli 2021 die SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung so weit geändert, dass die Öffnung des Nachbarschaftshauses unter bestimmten Bedingungen wieder möglich ist.
Informationen zu den Sportangeboten finden Sie unter Gruppen- und Kursangebote. Das Freitags-Café darf mit begrenzter Gästezahl und Hygienekonzept stattfinden. Informationen hierzu finden Sie im Veranstaltungskalender.
Bei Fragen, weiteren Informationen oder auch Bitten um Unterstützung melden Sie sich bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vermietungen an den Wochenenden sind unter bestimmten Bedingungen auch wieder möglich.
Informationen finden Sie unter „Vermietung“.

Unsere Jugendfreizeiteinrichtungen (Schülerclub, Offene Tür in der Schottenburg) sind aktuell für Gruppenangebote unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln geöffnet. Alle unsere Projekte und Mitarbeiter*innen erreichen Sie weiterhin über die bekannten Kontaktdaten.

 

Liebe Nachbarn und Nachbarinnen,

endlich ist es wieder so weit: Das Nachbarschaftshaus darf seine Türen wieder für Kurse, Treffen und Veranstaltungen öffnen. Auch die Nutzung an den Wochenenden ist wieder möglich.

Damit all dies erlaubt bleibt, gilt für Mitarbeitende und Gäste im Haus ein Hygienekonzept, zu dem u.a. die Anwesenheitsdokumentation und ggf. der Nachweis von Negativ-Tests gehört.

Eine erste große Aktion ist für den 7. August geplant: Unter dem Motto „Nachbarschaft ist Teamsport!“ wollen wir einen Nachmittag für Jung & Alt, Klein & Groß gestalten. Wer dabei sein will und Spaß haben möchte: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ist die richtige Adresse für gute Ideen und tatkräftige Hilfe.

Aber was bedeuten die kleinen Einschränkungen schon, wenn wir uns endlich wieder begegnen können, Musik machen, Workshops organisieren oder ein Sommerfest feiern können?

Damit es wieder losgehen kann, brauchen wir die Energie und Motivation von allen, von Dir, von Ihnen.


Mit nachbarschaftlichen Grüßen

Marion kl s


Marion Collavino-Loll
im Namen des Vorstandes

Nachbarschaftshaus Wannseebahn e.V.

 

Wer sind wir

Eine Initiative der Bewohner der Siedlung Berliner Str. 88 in Berlin Steglitz-Zehlendorf für eine lebendige, soziale und ökologische Stadtkultur.

Der Verein versteht sich als ein Forum für Menschen, die, unabhängig von Alter und politischer oder konfessioneller Zugehörigkeit, das Leben in ihrem Stadtteil und Bezirk mit kulturellen und sozialen Angeboten sowie mit gezielten Initiativen gestalten möchten. Der Verein wurde 1994 gegründet. Ab 1995 wurde das Nachbarschaftshaus mit dem „Schülerclub“ zur Anlaufstelle für viele Kinder und Jugendliche. Im Jahr 2000 kam die „Schulstation Lichthof“ in der Mühlenau-Grundschule hinzu. 2005 haben wir die Trägerschaft für den Schulhort an der Mühlenau-Grundschule übernommen. Seit 2008 ist unser "MoWo" für Jugendliche unterwegs, ab 2011 wurde zudem der "Bauwagen" eine Anlaufstelle für Jugendliche und seit Ende 2014existiert "OTiS" ein Kooperationsprojekt mit der JFE Schottenburg. 2016hat das Nachbarschaftshaus die Trägerschaft des Kinder und Jugendbüros Steglitz-Zehlendorf übernommen und seit vergangenem Jahr bieten wir mit dem ProjektZOOM! weitere Angebote mobiler Jugendsozialarbeit in Steglitz-Zehlendorf.

Der Verein ist dem Dachverband der Berliner Nachbarschaftsheime, dem Verband für sozial-kulturelle Arbeit angeschlossen. Zu den ständigen Aktivitäten des Vereins gehören Kursangebote, wie Yoga, Tanzangebote und Computerkurse. Daneben ein regelmäßiges Nachbarschaftscafé am Freitagnachmittag und Veranstaltungen, wie Sommerfeste, Reiseberichte und Trödelmärkte. Neben den ständigen Angeboten wird das Haus für Bewohner- und Mieterversammlungen, Initiativgruppen und Vereinsgremien genutzt. An den Wochenenden steht das Nachbarschaftshaus für private Feiern zur Verfügung - mit Rücksicht auf die Anwohner/innen nur bis 22 Uhr.

Für junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren besteht bei uns die Möglichkeit, ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) zu leisten. Nähere Informationen erhalten Sie bei uns oder der Stiftung Naturschutz Berlin.

Der Verein ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin und aktiv beteiligt am Runden Tisch Zehlendorf-Mitte.

25 Jahre NBH Wannseebahn eV

Bauereignis(se) im Nachbarschaftshaus

Mitgemischt! & Eingemischt!

  • jquery slider
  • Miteinander_Fuereinander_front
responsive slider by WOWSlider.com v8.7

Unsere Kooperationen und Partner

  • 1
  • 2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.